Über uns

Über uns

 

Die Geschichte der Bahá’í-Religion in Deutschland reicht bis in die Anfänge des zwanzigsten Jahrhunderts zurück. In Mühltal trafen sich die ersten Bahá’í in den Jahren nach dem 2. Weltkrieg, als sich die Gemeinde nach der Verbotszeit im 3. Reich wieder zusammenfand. Damals war die Verheißung des Weltfriedens für unsere Zeit durch Bahá’u’lláh für viele desillusionierte Menschen eine machtvolle Vision von großer Anziehungskraft. Unter schwierigen äußeren Umständen wies sie den Weg in eine weltoffene, bessere Zukunft.

 

Heute gibt es in Mühltal eine kleine, aktive Bahá’í-Gemeinde mit Mitgliedern unterschiedlicher Herkunft und Altersgruppen. Die Bahá’í in Mühltal sind längst ein fester Bestandteil im Vereinsleben des Ortes. Nach der Bildung der Gemeinde Mühltal in Folge der Gebietsreform bildeten die Bahá’í am Ort 1977 einen örtlichen Geistigen Rat. Dieses Gremium aus 9 Mitgliedern wählen die Mühltaler Bahá’í wie alle Bahá’í-Gemeinden auf der Welt jedes Jahr, es berät in Gemeindeangelegenheiten und organisiert verschiedene Veranstaltungen.

 

Das Gemeindeleben in Mühltal wird durch eine bunte Vielfalt von Veranstaltungen geprägt, von denen viele offen sind für interessierte Gäste. Sie sind herzlich eingeladen, uns kennen zu lernen!

Friedenseiche vor dem Rathaus